Schlagwörter

,

Gebratene Lachsstreifen mit Nudeln (Farfalle), Hollandaise und asiatisch gewürztem Mangold, Datteltomaten füllen die Lücken, gelbe Paprika bringen noch  etwas mehr Farbe.

Foto: 2-lagige Bentobox mit Farfalle, Lachsstreifen, Mangold, TomatenDas ist die zweilagige Urara-Box. Für solch kleine Boxen sind Farfalle bereits zu sperrig– ich bringe nicht genug Nudeln zum Sattwerden in der kleinen Schale unter. Zukünftig nehme ich die deutlich kleineren Farfallino. Dieses Bento wir kalt gegessen.

Foto: Einlagige Bentobox mit Farfalle, Lachsstreifen, Mangold, TomatenDas ist die Ikea-Dose (einlagig) mit gleicher Füllung – wird warm gegessen.

Aufwand 15 – 20 min für zwei Bentos – der Lachs mußte gebraten werden, die Nudeln wurden frisch gekocht (natürlich gleich doppelte Menge für den Vorrat), der Mangold war blanchiert/gefroren und wurde in der Mikrowelle aufgetaut und in der Pfanne mit wenig Öl, Knoblauch, Soja- und Austernsauce  aufgebraten. Eigentlich ist mir das bereits deutlich zuviel Aufwand während der Arbeitswoche, aber der Lachs war gerade frisch eingesalzen (Shiozake) und hat so verführerisch ausgeschaut…

Advertisements