Wieder mal kein „richtiges“ Bento …

Es gibt Fenchel-Hack-Pfanne vom Wochenende – leider nicht so fotogen wie lecker. Ein einfaches, preiswertes und bei uns sehr beliebtes Gericht. Zum Dessert: Aprikosen.

Foto: Fenchel-Hack-Pfanne

Ja, Fenchel und lecker – ich meine das exakt so! Beim Wort Fenchel braucht Ihr gar nicht das Gesicht zu verziehen. Der kann tatsächlich richtig gut schmecken. Als wir vor vielen, vielen Jahren die erste Fenschelknolle in unserer Gemüsekiste hatten, waren wir ratlos. Was ist das? Ach so, Fenchel? Aber das ist doch der Tee für die Babies … Die Auskunft von Freunden, das man daraus inklusive Salat (Rohkost!) ziemlich viel machen könnte, schien uns doch sehr verwegen. Aber da das Zeug nun mal da war, haben wir das vorgeschlagene Rezept ausprobiert. Hm … etwas gewöhnungsbedürftig auf den ersten Biss, interessant auf den zweiten und ruckzuck war die Pfanne leer. Gibt es seitdem öfter und Mann achtet darauf, daß etwas zum Mitnehmen übrig bleibt. Es ist aber eher etwas zum Warmessen.

Packzeit: 2 min 😉

Advertisements