Schlagwörter

, , , ,

Mann muß schon wieder arbeiten, während zu Hause noch reichlich Festtagsbraten übrig ist. Also Brot-Bento für die Arbeit – abends wird dann noch mal geschlemmt (Entenbrust wird besser heiß auf dem großen Teller serviert).

Foto: Sandwich-Bento

Für das Sandwich wurde Toastbrot je zur Hälfte mit Pesto-Frischkäse-Aufstrich und mit Kochschinken belegt. Nachdem die Toastbrot-Deckscheibe drauf war, habe ich quer zu diesen Hälften zweimal durchgeschnitten. Eigentlich ganz simpel, macht aber irgendwie was her. Dazu gibt es Brokkoli (Tiefkühl, blanchiert, mit Sesam) und ein Sojasaucen-Fischie, außerdem 3 halbe Wachteleier, Khaki/Persimmon in Scheiben und eine Datteltomate als Lückenbüßer. Der gelbe Piekser links am Rand ist als Eßwerkzeug ausreichend.

Aufwand: 10 min

Den Tiefkühl-Brokkoli nehme ich steinhart gefroren aus der Packung, lasse ihn 3 min  bei voller Leistung in der Mikrowelle spazierenfahren (er faßt sich dann sehr heiß an) und dann 3 min nachruhen. Das reicht für den zarten Brokkoli, er soll leicht knackig bleiben. Danach geht es ab ins Eiswasserbad. Sesam (steht geröstet bereit) darüber und fertig.

Advertisements