Ein Bento von Anfang des Monats. Ein schnelles Bento war gefragt und im Kühlschrank trieben sich allerhand „Kleinreste“ herum – also mal durchschaun …

Crossover BentoEigentlich war alles da, was man für ein Bento brauchen könnte, bloß Reis war keiner mehr im Gefrierschrank (und es war  zu spät, noch welchen zu kochen – gähn). Also habe ich statt Reis einfach Couscous gemacht. Der ist ruckzuck fertig.  Wie man sieht, ist mir die helle Sojasauce ausgegangen und alles bekommt mit normaler Sojasauce einen einheitlichen Braunton. So spät abends fehlte mir einfach die Energie, mich um Farbtupfer zu kümmern (die durchaus im Kühlschrank vorhanden gewesen wären – [kopfschüttel]). In natura sah das irgendwie auch farbiger aus.

Und das ist in der Bento-Box:

  • Couscous mit einer Spitze frischem Rosmarin und Karottenausstechern (liegen fertig im Gefrierer)
  • pfannengerührter, gelber Paprika
  • Weißkohl-Kinpira mit Sesam
  • Puten-Stirfry (mit Zwiebeln, Ingwer, Sojasauce)

Schnell und lecker🙂, wenn auch nicht ganz stilecht.

Aufwand: 10 min am Vorabend