Das Wetter ist zur Zeit unberechenbar. Mal ist es november-mäßig verregnet und kalt, drei Tage später heizt die Sonne ordentlich ein und im Büro kocht die Luft – dann sind es drinnen wie draußen 28 °C. Da kann mich die Kantine nicht mit dem all-mittwöchlichen, leckeren, großen Schweinsbraten mit Knödel locken – da brauche ich was Leichtes…💡 Ein Bento muss her! Zum Beispiel so etwas:

Bento für heiße TageEingepackt sind …

Große Schale/hinten:

  • Cocktailtomaten + Balsamico-Dressing im Fischy
  • gedünsteter Brokkoli (Rest vom Wochenende)
  • ein Rest gebratenes Hähnchenfleisch (in einer Marinade aus 1 TL Ketchup und 1 TL Soja-Sauce in der Mikrowelle durcherhitzt)

In der Schale für die „Sättigungsbeilage“ ist Kartoffelsalat mit Schnittlauchröllchen.

Der Kartoffelsalat ist ganz einfach aus einem Rest gekochter Kartoffeln hergestellt: eine Handvoll Kartoffeln  in der Mikrowelle erhitzen, klein schneiden und in einer Marinade aus 1 EL Instantbrühe (1 Msp. Brühpulver, Mikrowelle), Pfeffer, 1 TL Essig (oder „Gurkenwasser“) sowie  1/2 Gewürzgurke und Lauchzwiebelringen etwas durchziehen lassen. Nicht aufgesaugte Marinade abgießen und dann mit 1 TL Öl oder etwas Mayonnaise verrühren.  Das Durchziehen braucht etwas Zeit (mind. 1/2 Stunde), also besser am Vorabend anfangen, Kartoffeln  evtl. ohne die Zwiebeln über Nacht) ziehen lassen und morgens schnell Zwiebeln sowie Öl/Mayo unterrühren.

Aufwand:

  • Kartoffelsalat vorbereiten, Huhn durcherhitzen, große Schale packen am Vorabend: 15 min,
  • Kartoffelsalat fertigstellen und einpacken am Morgen: 5 – 10 min (und natürlich mit Foto)