Schlagwörter

, , ,

Nein, dieser Blog macht keine Ferien … Hier stauen sich die Bento-Fotos auf Festplatte, es ist einfach zu wenig Zeit zum Schreiben gewesen.

Hier mal zwei besonders leckere Exemplare im japanischen Stil.

Lachs-Bento japanisch

  • Marinierter Lachs auf Reis, dekoriert mit Chili-Ringen und schwarzem Sesam (große Schale)
  • Chamignon-Lauchzwiebel-Stirfry (Resteverwertung)
  • Tamagoyaki
  • Paprikastreifen roh
  • gedünsteter Spinat mit Sesam

Schnell, dekorativ und saulecker.

Lachs-Bento (Mann)

Im Mann-Bento ist noch ein Erdeer-Gelee als Dessert eingepackt.

Ein Tipp zum Lachs: Ich habe die gefrorenen Portionsstücke vom Ikea genommen, ein Stück für zwei Bentos,  die Folie oben eingeritzt und in der Mikrowelle 4 min bei 600 W erhitzt. Das war deutlich weniger, als auf der Packung stand, aber der Lachs war wunderbar gar. Ich habe ihn dann sofort aus der Folie genommen, halbiert und in einer Marinade aus 3 EL heller Sojasauce und etwas Limettensaft abkühlen und ziehen lassen. Der Fisch wurde auf das Reisbett gelegt, so dass die anhaftende Marinade in den Reis einziehen kann. Die restliche Marinade habe ich in „Schweinchenflaschen“ dazugepackt und wir haben sie zum Essen über den Fisch geträufelt.

Aufwand: 15 min in der Früh; der Reis kam aus dem Gefrierer, Gemüse hatte ich am Vorabend vorbereitet, Tamagoyaki und Fisch am Morgen frisch zubereitet.