Ein Nachtrag aus dem Vormonat – wunderbare Herbstfarben, oder? Die Blüten der Kapuzinerkresse sind richtige, kleine Kunstwerke und obendrein essbar. Das habe ich aber noch nie gemacht. Aber nun zum Bento …

Bento im Asia-Stil

In der kleineren Schale (vorn im Bild) – sozusagen als Hauptgericht –  gibt es einen Rest gebratener Nudeln vom Asia-Imbiss, dekoriert mit Lauchzwiebelringen, Mini-Cocktailtomaten und einem Paprikastück.

In der großen Schale gibt es die Beilagen:

  • Brokkoli (in der Mikrowelle gedämpft)
  • Single-Tamagoyaki (aus einem Ei gemacht)
  • Stirfry aus Zucchini, Zwiebel, Tomate, Knoblauch, gewürzt mit heller Sojasauce  und Austernsauce
  • ein paar Tomatenwinzlinge (vom Balkon) sorgen dafür, dass nichts verrutscht.

Aufwand: 20 min. Das hat so lange gedauert, weil ich die Beilagen frisch zubereitet habe –  am Vorabend. Diese Gerichte kann man gut am Vorabend einpacken und die Box im Kühlschrank übernachten lassen. Mit Reis mache ich das nicht, der wird im Kühlschrank hart und das schmeckt nicht.