Hier zeige ich Euch ein Bento im orientalischen Stil: Couscous, scharfe Kevapcici und Kevapfüllung im Kürbis, dazu Zucchini-Zwiebel-Gemüse passend in Tomaten-Harissa-Sauce. Gnade Gott denen, die Sauce ohne Couscous still und leise probenaschen wollen – Hölle pur!

Bento orientalisch
Es zeigt mal wieder, wie Bento bei uns funktioniert: Vorgestern (Sa) gab es den gefüllten Kürbis mit Couscous und Salat – übrig gebliebene Hackfüllung hatte ich in Röllchen  geformt, mit Harissa und Olivenöl eingepinselt und gleich mit im Ofen gebacken (15 min bei 200 °C). Der Kürbis bäckt dann gemütlich weiter (ca. 45 min, bis zu einer Kerntemperaturvon 68 °C). Dann wird der Herd ausgeschalten und der Couscous gemacht – 10 min später sind die Teller schon halb leer. Dann heißt es Reste retten, denn …

Eine Bentoportion mal auf dem Teller… der Montag kommt bestimmt 😉

Irgendwann übers Wochenende habe ich noch einen Zucchini und 1 Schalotte + Sauce zum Gemüse gekocht. Das war’s auch schon.

Interessant ist hier mal der Vergleich, wie groß so eine Bento-Portion in Wirklichkeit (auf dem Teller) ist – mit fast 450 g ist das eine eher üpppige Portion, ich war schön satt. Ich hatte alles halbiert, Teil 1 ging in Manns Bento, Teil 2 auf meinen Teller. Einziger Unterschied:  Mann hat seine Portion kalt gegessen und für lecker befunden, ich habe meine aufgewärmt, den Salat geschreddert und erst zum Essen drauf gepackt.

Inhalt (Zutaten) pro Portion – nur mal zum Überblick:

  • 3 EL Couscous (roh)
  • 1 Blatt Salat (Romana – Herzen)
  • 1/2 Zucchini und 1/2 Schalotte für’s Gemüse
  • 100 g Hackfleisch gemischt (nee, mehr ist das nicht – da ist weiterer Couscous und viel Gewürz untergemischt)
  • 100 g Kürbis
  • Gewürze (2 TL eingesalzenes Suppengemüse, 1 EL Tomatenmark, 2 TL Cumin, 1 TL Harissa, Zwiebel, Knobi, Petersilie, Lorbeerblatt, Salz/Pfeffer/Paprika)
  • 1 EL Olivenöl
  • Wasser

Das ist doch mal gesund, scharf und lecker 😉

Packzeit für’s Bent: 5 min am Morgen.

Advertisements