So langsam werd‘ ich sauer … immer, wenn mein heißgeliebter Feldsalat im Bento die Rolle als Baran übernehmen soll, verwechselt der die Statistenrolle mit dem Hauptdarsteller und drängt sich voll in’s Bild. Und der eigentliche Akteur – winterliches Wurzel- und Knollengemüse aus dem Backofen – ist nur mehr am Rande zu erkennen.  _So_  geht das nicht!😉

Backofengemüse-BentoDie Hälfte der Dose ist also mit Backofengemüse gefüllt. Backofengemüse ist eine ganz leckere Sache, besonders wenn es heiß aus der Röhre kommt. Aber das ist vorbei, das gab es Sonntag Abend😉 Auch abgekühlt (Zimmertemperatur bitte) schmeckt das noch sehr gut – mal ganz abgesehen von dem Duft, der noch lange  wunderbar in unserer Küche lag. Nein, das meine ich jetzt nicht ironisch – es riecht einfach irre gut. Es ist das erste Mal aus X Versuchen, dass von diesem Gericht etwas für’s Bento übrig geblieben ist!

Backofengemüse frisch aus dem Herd

Backofengemüse ist eine idiotensichere Sache: Man nehme alles mögliche und unmögliche Knollen- und Wurzelgemüse, schneidet es in grobe Stücke, vermische es mit Öl und Gewürzen, verfrachtet es auf ein Backblech (Backpapier drunter!) und bäckt es bei 180 °C Umluft bzw. 200 °C Ober-/Unterhitze für 30 min. Fertig ist ein  tolles Hauptgericht oder ein Begleiter zu Fleisch, Fisch oder Spiegelei. Toll dazu passt Joghurt: weiß/natur, mit wenig Salz und Knoblauch und (falls gerade griffbereit) Minze oder Petersilie oder… Der kühle Joghurt schmilzt großartig auf dem heißen Gemüse. Es ist einfach ein Traum und braucht eigentlich kein Fleisch oder so. Ich könnte schon wieder … schleck …

Als Gemüse eignet sich alles, was dick und rund auf und unter der Erde wächst:

  • Kartoffel
  • Zwiebel/Schalotte (reichlich!)
  • Karotte/Möhre, normal oder violett
  • rote Beete
  • Kohlrübe/Steckrübe
  • Tompinambur
  • Kürbis
  • Sellerie (Knollen- oder Stangensellerie)
  • Süßkartoffel
  • Schwarzwurzel
  • Pastinaken
  • auch Auberginenwürfel und Zucchinstücke sind okay

Die Gemüsestücke (2 x zwei Hände voll) werfe ich in eine 3-Liter-Gefriertüte, gebe 2 – 3 EL Olivenöl dazu, Salz/Pfeffer und Knoblauch (nicht zu knapp) und Kräuter (Thymian oder Rosmarin oder …  und 2 Blatt Lorbeerlaub zerbröselt) und dann wird durchgemischt. Das wird dann auf’s Backblech ausgebreitet und kommt in den Ofen.

Probiert es einfach aus, es ist simpel und genial.

Ach ja, das Bento:

  • Backofengemüse (rechts, halbe Dose voll, gutgetarnt)
  • Joghurt mit Knobi, Salz und Petersilie in der Silikonform
  • Grillkäse (links, 100 g, nix da Diät)
  • Feldsalat mit Apfel (Sternchen), Walnuss und extra-Dressing im Schweinchenbehälter (rosa in der Mitte)

Aufwand:🙂 Soooo ein Stress wieder