Schlagwörter

, , ,

Meine Verabredung zum Essen ist einen Abend vorher geplatzt – dieses hatte ich aber schon fest einkalkuliert und natürlich nichts Warmes für diesen Tag geplant. Blöd. Nun hieß es, einen ‚Plan B‘ zu machen.

Notfall-BentoGerettet hat mich – wie immer – mein gut gefüllter Kühl-/Gefrier-Riese (2m hoch, leer 100 kg).

Also, das gab’s:

… in der kleinen Schale

  • Langkornreis (gefroren/wiederbelebt)
  • garniert mit Pickles/Tsukemono (Papriko rat, Spitzkohl, Paprika gelb) aus dem Kühlschrankbestand und Gomashio (Sesamsalz)

… in der großen Schale

  • chinesisches Reiskocherhuhn (Portion eingefroeren/wiederbelebt)
  • 2 Knospen Rosenkohl in Scheiben gebraten
  • Paprika-Lauch-Stirfry in Miso

Das Gemüse habe ich frisch gemacht – das ist der Tribut an chaotische Zeitgenossen. Paprika sind immer im Haus, der Rosenkohl war schon für’s Wochenende eingekauft und ich habe etwas abgezweigt. In Scheiben braucht der nur 1 – 2 min pro Seite zum Garwerden.

Na, so bin ich doch ohne viel Aufwand (20 min) zu einem warmen Essen gekommen.