Schlagwörter

, , , ,

Seit langem mal wieder ein Brot-Bento, denn abends wird gekocht…

Brot-Bento mit Fritatta


Eingepackt sind:

  • 2 Scheiben Vollkorntoast mit Paprika-Cashew-Streichcreme
  • dazwischen Salat
  • 2 Scheiben Salami aufgerollt und aufgespiest
  • Gemüse-Fritatta in der Silikonform
  • Trockenfrüchte (Cashewkerne, Aprikosen, Rosinen, Walnuß)
  • Karottenstücke zum Stopfen

Aufwand: 10 – 15 min

Für alle, die das nicht kennen: Streich, Streichcreme, (Brot-) Aufstrich – das sind drei verschiedene Bezeichnungen für alternativen Brotbelag jenseits von Wurst und Käse. Früher gab es das nur im Reformhaus/Bioladen fertig zu kaufen, oft auch unter der Bezeichnung ‚Pastete‘ – damals meistens auf der Basis von Nährhefe (naja, so schmeckte das dann auch).  Inzwischen haben sich die Aufstriche ganz schön gemausert, in den Gläschen und Bechern gibt es viel Leckeres, inzwischen häufig auf der Basis von Sonnenblumenkernen. Leider, leider nicht ganz billig. Auch in den Kühlregalen der Supermärkte halten die Aufstriche zunehmend Einzug. Allerdings sollte man hier vor dem Kauf einen Blick auf die Zutatenliste werfen, da wird immer ganz schön viel E-irgendwas eingepanscht. Um Aromen, Zusatz- und Konservierungsstoffe macht man besser einen großen Bogen. Und natürlich kann man sich seinen Aufstrich  selbst machen – ganz leicht und einfach auf der Basis von Frischkäse (naturell).  Unter diesen mischt man, was  der Gaumen begehrt und fertig. Wir machen unseren Aufstrich üblicherweise selbst, aber hier habe ich mal ein Einführungsangebot genutzt und muss sagen: Lecker, lecker. So ein Gläschen in der Reserve zu haben, kann nicht schaden.

Die Gemüse-Fritatta wird in der Silikonform in der Mikrowelle gegart und ist in wenigen Minuten zubereitet – ganz einfach und schnell .