Ja, ich lebe noch … und ich mache natürlich das eine oder andere Bento. Hier ist mal wieder eins für den Blog😉

Ich möchte Euch bei dieser Gelegenheit Pilaw empfehlen  – ein leckeres, sehr variables Reismischgericht in östlich/mediterran/orientalischer Ausprägung. Die (türkische) Variante mit Kichererbsen hat es mir besonders angetan. Kichererbsen haben im Gegensatz zu anderen Hülsenfrüchten eher noch etwas „Knack“, auch die aus der Konserve, und sie werden nicht so mehlig wie z. B. weiße Bohnen. Der leicht nussige Geschmack ergänzt den Reis gut, passt aber auch gut in Salate. Im Reiskocher ist Pilaw übrigens ganz besonders leicht gekocht.

Pilaw & Co. als Bento

Hier hat das Pilaw mediterrane Gesellschaft gefunden:

  • Gefüllte Mini-Paprika (Eigenbau; gefüllt mit Feta-Brotaufstrich Marke „Eigenmach“)
  • Kräuterolive
  • Kalbfleischpflanzl (Klops/Bulette/Frikadelle… mit Möhre und Paprika drinnen; zugekauft)
  • Cocktailtomate (frisch gepflückt)

Aufwand: 5 – 10 min zum Einpacken (Pilaw kocht sich quasi nebenher, Aufstrich und alles andere war fertig im Kühlschrank/vorhanden)

Das ist übrigens eine ziemlich große Portion – wer diese Dosen kennt und den Füllstand sieht, weiß Bescheid. Ich war jedenfalls abgesättigt. Ein Nickerchen hätte mir besser getan als weiter zu arbeiten.

P. S. Mann fragt gerade, wieso er sowas nicht kriegt … Ja – gibt’s so etwas nicht in der Kantine?