Wer ein Brot-Bento essen will, sollte Brot & Co kaufen … rechtzeitig …  Das hatte ich wohl übersehen, entsprechend dumm war das Gesicht in der Früh.😉 Da bei uns aber nie vollständiges Vakuum in der Küche herrscht, konnte ich mich schnell aus der Affaire ziehen. Tramezzini-Brot war da, Schmand  war da –  der ist Basis unserer Brotaufstriche. Also Sandwich mit einem Aufstrich? Eine halbe Dose Thunfisch stand auch noch rum, sonst war eher Flaute im Kühlschrank. Vielleicht Sandwich mit Thunfisch-Aufstrich? Nein, besser: Ich wollte doch schon immer mal Toast-Sushi ausprobieren… Tja, so entstehen hier Bentos😉

Toast-Sushi-Bento

In kürzester Zeit war der Aufstrich angerührt (Schmand, Thunfisch, Kapern, S + P mit einer Gabel im Schmandbecher vermixt) und alles zum Rollen vorbereitet. Brot plätten, schön dick mit der Thunfischcreme bestreichen und flink aufrollen. In Frischfolie wie einen überdimensionierten Bonbon verpacken und ab in den Kühlschrank. Kurz vorm Mittag habe ich meine „Sushi“ geschnitten und die Dose gepackt, bunten Salat dazu  … … dann: Foto und Nahrungsaufnahme. Jetzt noch ein Salatdressing und es wäre perfekt. Ein Minimum an Planung hilft. Aber schnell war’s gemacht – 15 min Arbeitszeit (+ 3 Std. durchziehen).