Dieses Bento ist ein schnell-schnell Klassiker, auch wenn man das auf den ersten Blick gar nicht denkt. Shichimi-Hühnchen ist einfach nur saulecker und in Null-komma-nichts gebraten. Wenn man dann noch eine Kleinigkeit aus dem Kühlschrankvorrat in petto hat, ist ganz flink ein Essen zum Mitnehmen (= Bento) fertig.

Wieder mal Shichimi-Hühnchen

Eingepackt sind:

… in der vorderen Schale

  • Reis mit Gomashio (Sesamsalz) und Shichimi

… in der hinteren Schale

  • gedämpfter Brokkoli (zu diesem gehört die Soja-Sauce im „Fisch“)
  • Shichimi-Hühnchen
  • Salat aus rotem Spitzkohl (stand fertig im Kühlschrank)

Der Reis war frisch im Reiskocher gekocht – bei etwa der Hälfte der Garzeit habe ich flink einige größere Röschen Brokkoli eingeworfen. Das Hühnerfleisch war eingefroren und wurde zum Auftauen gleich mit etwas Marinade übergossen. Während der Reiskocher vor sich hin dampfte, habe ich das Fleisch in der Pfanne gerührt/gebraten. Haupt-Zeitkiller ist meistens das Abkühlen (wenn noch in der Früh gekocht wird). Bento-Zutaten gemeinsam zu kochen/braten/… ist einer der grundsätzlichen Zeitspartipps – die Japaner sind Meister darin.

Aufwand: 15 min – ich hab schließlich nicht die ganze Zeit neben dem Reiskocher gestanden😉