Schlagwörter

, ,

Ich komm nicht nach – schon wieder 1 Woche Rückstand hier … Die Hauptrolle in diesem Bento spielt Zucchini-Fritatta. Ein guter Kandidat fürs Bento, aber seht selbst.

Bento mit Zucchin-Fritattta

Ich hatte eine große dicke Fritatta für Zwei im Reiskocher gebacken, mir meinen Anteil a zwei Viertel mit einem Salat zum Mittag gemacht und die zwei anderen Viertel für Manns Bento am Folgetag reserviert. Da die Fritatta recht leicht und fluffig daherkommt, habe ich dem Mann noch eine Portion Rosmarinkartoffeln eingepackt  – stilgerecht im „Zeitungspapier“. Lacht nicht – auch Rosmarinkartoffeln bäckt so ein Reiskocher perfekt ohne Aufsicht und Streß, notfalls spät abends noch so nebenher. Am Morgen habe ich nur noch verpackt:

  • 2 Viertel einer Zucchini-Fritatta
  • lümmeln auf einem Bett aus Paprikastücken/Rohkost (unsichtbar)
  • eine Tüte „Fritten“ aka Rosmarinkartoffeln
  • Karottenschnitze vorn im Bild
  • eine Tomate a la Caprese am Spieß
  • ein paar Blätter Rucola zur Deko

Aufwand: 10 min zum Schneiden und Packen, die Fritatta war ja schon fertig