Schlagwörter

, ,

Vor einiger Zeit ist mir ein verlockend aussehender Salat über den Bloggerweg gelaufen – ein Bulgursalat mit Aprikosen, Fenchel und gebackener Süßkartoffel. Es dauerte dann aber doch noch einige Zeit, bis der Salat ausprobiert war und in der Bento-Box gelandet ist. Und das gleich zwei Mal, denn selbst ein Fünftel des Rezepts war immer noch mehr als eine Portion. So kommt Ihr hier gleich mal zu zwei Bentos in einem Post. Ich habe sie natürlich nicht hintereinander weg aufgefuttert, das war dann schon das Mittagessen für zwei Tage.

Bento mit Bulgursalat und Schafskäse

In der großen Schale der Männer-Box gab es den Salat dekoriert mit frischen Aprikosen und Schafs-Feta-Bröseln. Das ist für mich eine volle Portion, auf weitere Beilagen konnte ich getrost verzichten.

Bento mit Bulgursalat und Beilagen

Am Folgetag dann in meiner Box:

  • Bulgursalat (große Schale)
  • Salatblättchen, Cocktailtomaten, Feta-Würfel und eine Scheibe Putenbrustaufschnitt am Spieß (Beilagenschale)

Aufwand: < 10 min zum Einpacken.

Der Salat will natürlich vorher zubereitet sein. Hier war der Reiskocher eine große Hilfe, denn Bulgur, getrocknete Aprikosen und Tomaten habe ich darin gemeinsam gegart als wäre es Reis (1.5-fache Volumenmenge Wasser). Auch die Süßkartoffelwürfel hatte ich kurzerhand im eingeölten Reiskocher gebacken (zuvor bereits und dann zur Seite gestellt). Beides kann jeder noch so simple Reiskocher. Dann alles mit gehackten Kräutern und Dressing vermischen und über Nacht (mindestens aber ein paar Stunden) durchziehen lassen. Das war kein großer Akt und lief so nebenher während des Abendprogramms.

Inspiration und Rezept: Nikes Herz tanzt bei Bulgursalat mit Aprikosen.

Advertisements