Schlagwörter

, ,

Flaute im Kühlschrank und wenig Zeit − eine ungute Kombination. Wenig von dem wenigen Vorhandenen war  Bento-tauglich, trotzdem ist ein erstaunlich gutes Bento herausgekommen.

Flaute-Bento

Vorhanden war:

  • ein Mini-Rest (Handvoll) Reis
  • Gemüsereste aka Suppengrün
  • ein paar kleinere Blätter Mangold (aus dem Gemüseturm zusammengesucht)
  • 4 letzte Shrimps (TK)
  • ein Zipfel Gurke
  • Joghurt
  • Apfel

Sah erst mal mickrig aus, äh … was gibts jetzt zum Mittag? Grübel, grübel … Natürlich ein Bento😉

  • Gemüsereis (Reis und Suppengemüse zusammen aufgebraten)
  • Mangold mit Knobi und Soya-Sauce gedünstet
  • Gurke als Rohkost „ohne Alles“
  • Shrimps in Knoblauchöl gebraten und dekorativ angerichtet😉
  • Frucht-Joghurt „Apfel“ (mit ein paar Walnussbrocken)

Aufwand: ca. 15 min

Muss ja nicht immer soooo spektakulär sein.