Auf unserem Balkon wird’s eng. Das Grünzeug wuchert und wuchert, wir würden gern irgendwo fußen (oder besser sitzen), die Schmetterlingsraupen haben Hungerhungerhunger und fressen unser Grünzeug. So geht das aber auch nicht. Das ist schließlich unser Grünzeug. Da ist unser Balkon. Wir wollen im Grünen sitzen… Und genießen und ernten. Besonders auffällig zur Zeit ist das Shiso/Periila.

Bento mit gefüülten Shisoblättern

Das Shiso hat sich im Vorjahr selbst ausgesät, ist sozusagen heimische Pflanze und hat gegenüber dem Foto noch eine Etage zugelegt… Wie gesagt — es wird eng.

Dem bieten wir aber Paroli! Wir essen es einfach auf … naja … wir versuchen es …😉 Also Abmarsch ins Bento damit.

Bento gefüllte Shisoblätter

Shiso wird in Asien auch Beefsteak-Kraut genannt, weil es so gut ans Hackfleisch passt. Und genau so haben wir es verwendet. Eine ganz (!) milde Hackfleischfülle (Kalb, Geflügel), darum das Blatt gefaltet, zart umhüllt vom Ei und bei milder Hitze ausgebraten. Wunderbar. Schmeckt warm wirklich traumhaft zu Reis und gibt kalt ein feines Bento, so denn etwas übrig bleibt… Hier ein Foto aus dem Vorjahr (nee, ich fotographiere doch nicht jedes Jahr alles); dazu gab es offensichtlich ein Onigiri und zum Nachtisch Melone.

Aufwand: quasi Null — nur der Fototermin…