Ich hoffe, Ihr hattet schöne Ostern. Auch, wenn nicht so recht Wetter für den Osterspaziergang war (hier nicht!) – zumindest ist den Krokussen die dicke Schneedecke dieses Jahr erspart geblieben. Aber ab jetzt soll es ja mit den Temperaturen aufwärts gehen…

Nachdem es bei uns keine Feiertagsvöllerei gab und auch keinen Plan für die folgende Woche, ist der Kühlschrank momentan ungewöhnlich dünn (oder nur anders?) bestückt. Nicht mein Ding, aber –irgendetwas– +ein Bento+ geht ja immer.

Nach-Österliches Rumfort-Bento

Nicht so ganz 100% ausgewogen, aber mediterran lecker 😉 Morgen gibt’s ja auch wieder Gemüse, liebes Gewissen.

Hintere, große Schale

  • Nudelsalat (ein Rest Spiralnudeln, Paprika, Gurke, Lauchzwiebel, Mayo-Dressing)
  • Salat-Baran
  • ein Osterei
  • mediterraner Brokkoli-Salat (Brokkoli sehr bissfest gedämpft/original roh, getrocknete/marinierte Tomaten, Pinienkerne, Weiße-Balsamico-Vinaigrette)

Vordere, kleinere Schale

  • rauchige Hähnchenbrust (selbst; geräuchertes Paprikapulver und Slow-Cook)
  • mehr Brokkoli-Salat
  • ein Rest Reis (aufgetaut) mit Pinienkern-Deko

Aufwand: 15 min; war ja ein Rumfort-Bento…


(Ende des Beitrags)

Advertisements