Jahre später mal wieder ein Foto von unserem Gemüseturm. 2012 schrieb ich bereits, dass es ihn seit 4 Jahren gibt … heute haben wir 2015 [staun], also der hat sich wirklich bewährt…

Gemueseturm2015

Auch die Pflanzengemeinschaft hat wenig Veränderung erfahren. Aus gutem Grund, ich habe zuvor jahrelang experimentiert, was geht und was nicht – und vor allem, was Unkraut-artig wächst und keinen Streß macht aber schmeckt. Salat, Mangold (2-jährig), glatte Petersilie, Schnittknoblauch, Schnittlauch und verschiedene Zwischenkulturen (Portulak übern Winter, Kapuzinerkresse mit ihren tollen Blüten im Sommer, Prunkbohnen u.a.).

Zum Zeitpunkt des Fotos (vorige Woche) hatte der buntstielige Mangold die Herrschaft übernommen. Er wächst im 2-ten Jahr ab Februar sehr üppig und will ab April nur noch eins: Blühen. Heißt also Essen… Jetzt oder nie 😉 Also esse ich Mangold, Mangold, Mangold. Normalerweise sind wir 2 Esser, aber Mann ist 3 Wochen auf Dienstreise – da hab ich nun den –Salat– +Mangold+, ganz für mich allein.

So, Blick nach rechts: hier hatte sich voriges Jahr Shiso selbst ausgesät und wollte von unserem Balkon aus die Weltherrschaft übernehmen – das ist passé. Auch Aussaatversuche korrekt vorbehandelten Saatguts (braucht kräftigen Frost, dunkle Tage und Licht zum Keimen) brachten null Ergebnis, dabei ist das echt ein übles Unkraut.

Pflanzkübel

Nachdem ich gelesen habe, dass Asia-Salate 5 Jahre und länger keimfähig sind, habe ich von meinen Altbeständen aus 2010 Mizuna und Zwerg-Pak-Choi gesät – und siehe da, der Samen ging auf (Angabe auf der Verpackung war verkaufsfördernd kalkuliert). Im Pflanzenkindergarten gibt es Mizuna, Pak-Choi, Mangold-Nachwuchs (vorn, die bunten Stiele), Schnittsalat (nicht im Bild) und einen einzelnen Fuchssschwanz/Amaranth, der sich wieder selbst vermehrt hat.

Pflanzenkindergarten genießt den Regen

Hier der Blick in einen der Pflanzenkindergärten. Auch der meint es Ernst, von wegen Weltherrschaft und so. Daran muss ich nächste Woche arbeiten 😉

Und natürlich noch viiiiel mehr (den Rosmarintopf seht Ihr z. B. neben dem Gemüseturm oben im Bild)… Zwergtomaten, Snackpaprika und diverse Peperoni stehen auch schon parat, sind aber noch winzig (selbst ausgesät, wie immer zu spät). Prunkbohnen müssen noch gesteckt und Basilikum gesät werden. Wenn ich das so betrachte…


(Ende des Beitrags)

Advertisements