Schlagwörter

, , , ,

Der Mann macht sich fertig für eine längere Autofahrt und fragt kurz vor Flucht, ob ich ihm etwas zu Essen machen kann. Ja, kann ich. Ein Brot-Bento geht immer.

Ein Brot-Bento für die Reise

Eingepackt sind:

  • Brot-„Doppeldecker“ (2 Scheiben Kürbisbrot, richtig mit orangen Kürbisstücken, Wurst, Käse, Salatblatt)
  • Gurke, Kohlrabi-Stück
  • Kara-Kara-Orange (dicke Scheiben mit Schale werden geviertelt – zum Essen kann man das enifach an der Schale anfassen und das Fruchtfleich ausbeißen)
  • mehr Gurke, von der chemisch behandelten Orangenschale getrennt durch etwas Wachspapier
  • in der orangen Muffinform: Wachteleier und Kirschtomaten
  • Physalis als letzter Lückenfüller

Das ist eine ziemlich große Portion, aber für einen Mann. Das Brot hatte eine etwas unregelmäßige Form, die ein sinnvolles Dritteln, wie ich das sonst mache, nicht zuließ. So sind die Brotscheiben halbiert und ragen oben über den Rand. Das ist nicht weiter tragisch, den Deckel der Brotdose kann man in zwei Höhen aufsetzen und ein Bento-„Straps“ hält alles zusammen. Bleibt nur viel mehr Platz für gesunde Beilagen. Ich staune immer wieder, wie viel so eine Brotdose bei lückenloser Packweise fassen kann.

© 2016 EinfachBento.wordpress.com


(Ende des Beitrags)