Schlagwörter

Auf japanischen Bento-Seiten ist mir immer mal wieder aufgefallen, dass der Reis  irgendwelche Beimischungen enthält. Das wird gemacht, um den weißen/polierten und damit hoch verarbeiteten Reis ernährungstechnisch aufzuwerten – alternativ zur Verwendung von Naturreis, der ja obendrein nicht jedermanns Sache ist.

Gemischter Reis & Quinoa

Die verwendeten Getreide haben ein in etwa gleiches Garverhalten wie weißer Reis, alles kommt zusammen in den Reiskocher und ‚gut ists‘.

Als Zusatz werden verwendet: Hirse, Quinoa, Buchweizen. Hirse überlass ich den Wellensittichen – wir lassen hier keine Nahrungskonkurrenz aufkommen. Quinoa ist ähnlich: klein und rund – Gnade Gott dem, der das verschüttet, es rollt und rollt😉 Gebändigt im Reiskocher gibt es dem Reis einen angenehmen, nussigen Beigeschmack. Ich habe probeweise 3/4 Reis und 1/4 Quinoa zusammen gekocht.