Schlagwörter

, , ,

Heute mal eine Buddha-Schale im Asia-Stil, nicht mit Körnerfutter, sondern mit Glasnudeln als Sattmacher.

Buddha-Schale "Asia"

Ein Blick in die Schale (von links, im Uhrzeigersinn):

  • Romana-Salat
  • Goldballrübchen, roh in hauchdünnen Scheiben (goldgelbe Rübchen, Geschmack ähnlich Kohlrabi mit milder Rettichnote)
  • mehr Romana-Salat
  • Winter-Portulak
  • Karottenstreifen, roh
  • in der Mitte eine ordentliche Portion Glasnudeln (mit gemahlenen Chilies bestreut)
  • obendrauf Grillkäse
  • Asia-Dressing aus Mentsuyu (japanische Nudelsauce, Marke „Eigenmach“), Wasser, Limettensaft, Sesamöl

War sehr lecker und ruckzuck fertig.

Kleine Warenkunde: Glasnudeln stammen aus China, sie sind roh weiß und gar durchsichtig. Sie bestehen aus Mung(o)bohnenstärke (hier auch noch Erbsenstärke). Sie sind geschmacklos und wollen gut gewürzt werden. Die feinen Nudeln gibt man in eine Schale, überbrüht sie mit Wasser und lässt sie darin 2–3 min. ziehen. Wasser abgießen (Sieb) und fertig. So kann man also notfalls auch in der Arbeit zu warmem Essen kommen, ein Wasserkocher lässt sich eigentlich fast immer organisieren.

© 2016 EinfachBento.wordpress.com


(Ende des Beitrags)

Advertisements